Teilen

Chronik

1905 Gründung durch Vinzenz Veith

1919 Erster Standortwechsel durch Vinzenz Veith

1929 Eintritt der 2. Generation durch Söhne Gottfried/Herrmann und Othmar Veith

1948 Umbau der Fassade durch Brüder Veith

1960 Kauf Fa. Seybalt durch Brüder Veith

1969 Zweiter Umbau durch Brüder Veith

1960 bis 1971 Eintritt der 3. Generation von Berthold Veith/ Rowitha Veith vereh. Nebel/Werner Veith

1969 bis 1978 Ausbau der Fa. Seybalt durch die 3. Generation.

1994 Austritt der Gesellschafter Berthold und Roswitha Nebel

1995 Zusammenlegung der Firmen Veith und Seybalt durch Werner Veith

2000 Zweiter Standortwechsel durch Werner Veith

Die Firma Vinzenz Veith wurde als Zubehörgroßhandel für das Sattler und Tapeziererhandwerk gegründet und der erste Standort war am Joanneumring 13 neben dem jetzigen Modehaus Knilly.

Später wurde der Standort auf die gegenüberliegende Straßenseite am Joanneumring 20 verlegt. Dort wurde laufend vergrößert und ausgebaut und das Sortiment in Richtung Raumausstattung (Vorhänge, Möbelstoffe, Teppiche, Bodenbeläge) erweitert.

Schließlich wurde die Firma Tapeten Seybalt mit dem damaligen Standort Bürgergasse 7 gekauft. Die Entwicklung des Tapetenbooms in den 70er Jahren führte dazu, daß die junge neu gekaufte Firma bald größer war als das Stammhaus. Der Standort Joanneumring 20 diente bis zum Jahr 2000 als Verkaufs- bzw. Schauraum und Lager.

Durch die schlechte Parkplatzsituation in der Innenstadt wurde der Standort aufgegeben und an den heutigen Standort Herrgottwiesgasse 121 verlegt.